❄ Besuche unseren Weihnachtsshop ❄ Newsletter abonnieren und 10% sparen! Versandkostenfreie Lieferung (DE) ab 50 € 

Bauernbrot mittelalterliches Rezept

Selbst gebackenes Bauernbrot - ein Familienrezept

Selbstgebackenes Bauernbrot mit Buttermilch ein Familienrezept

 

Heute teile ich mit euch ein altes Familienrezept für ein Bauernbrot mit Hefeteig, Kartoffeln und Buttermilch. Meine Mutter erzählt es handle sich dabei um ein mittelalterliches Rezept aus dem Raum Nördlingen. Ob das so ist kann ich nicht sagen, aber lecker ist es! Wenn wir es Zuhause machen, es noch leicht warm ist und wir es mit Butter bestreichen und mit Schnittlauch und Salz bestreuen müssen wir aufpassen nicht das ganze Brot in einem Rutsch zu vertilgen.  

Selbstgebackenes Bauernbrot

Zutaten:

600 g Mehl (am besten Brotweizenmehl aus der Mühle, aber normales tut es auch)
400 g Roggenmehl
1 Stück Hefe
1 TL Zucker
1/4 l lauwarmes Wasser
1/2 l Buttermilch (zimmerwarm)
2 rohe, fein geriebene Kartoffeln (zimmerwarm)
2 TL Salz 
(1 EL Kümmel wer's mag - ich lass es immer weg) 

Zubereitung:

Hefe mit Zucker in 1/4l lauwarmem Wasser einrühren.  Die Mehlsorten und das Salz vermischen und ein Kuhle machen. Hefe-Wasser Mischung hineinfüllen, ein klein wenig Mehl mit hineinmischen. Den Vorteig ca. 20 min gehen lassen. Alle Zutaten vermengen. 1 h gehen lassen. Nochmals gut durchkneten 1 h gehen lassen.

Ofen auf 220 Grad vorheizen und Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Mit ein wenig Wasser die oberfläche glatt streichen. Ca. 1h lang backen.

Am besten auf einem Gitter abkühlen lassen. - Unwiderstehlich gut schmeckt das noch lauwarme Brot mit Butter, Salz und Schnittlauch.

Guten Appetit

eure Bettina

Zur Aufbewahrung von eurem selbstgebackenen Brot empfehlen wir:

    

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen